REGLEMENT

REGLEMENT

§ 1. Allgemeine Begindungen

Der Eigentümer der Marke Kolderka.net ist Firma Synapsa Med spółka z ograniczoną odpowiedzialnością [Poln.: GmbH], eingetragen in das Landesgerichtsregister – Unternehmensregister, geführt beim Amtsgericht für Wrocław Fabryczna unter der KRS-Nummer [Landesgerichtsnummer]: 0000451243, Ust.-Id Nr.: 897-178-78-92 REGON [Statistische Nummer REGON]: 022079680, die ihren Sitz in Jelcz-Laskowice in der ul. Klonowa 16 55-220 Jelcz Laskowice hat. Die Firma verfügt übers Stammkapital in Höhe von 5000 PLN.
2. Das vorliegende Reglement bestimmt die Grundsätze und Bedingungen betr. Erledigung von Einkäufen und Bestellungen.
3. Das Reglement ist dem Kunde kostenlos via Internetseite zur Verfügung gestellt. Selbstverständlich in der Form, die den Erwerb, Wiedergabe und Fixierung des Reglements ermöglicht. Das Reglement befindet sich unter der Adresse www.kolderka.net/regulamin
4. Die Aufgabe einer Bestellung bedeutet das Kennenlernen, Akzeptanz und Beachtung durch den Kunden Bestimmungen dieses Reglements sowie Einkauf von Waren unter Bedingungen, die im Reglement bestimmt sind.
5. Alle im Geschäft angebotenen Produkte sind fabrikneu.

§ 2. Glossar

Datenbankadministrator – ist Firma Synapsa Med sp.z o.o. [GmbH], die über Zwecke und Methoden der Personaldatenverarbeitung von Kunden entscheidet;
2. Lieferung – bedeutet Warenlieferung durch den Verkäufer an den Kunden mit Hilfe des Lieferanten, die in der Bestellung bestimmt ist. Die Lieferung entscheidet über Ausführung der Leistung durch den Verkäufer bez. der Ausgabe der gegenständlichen Bestellung und des Kaufvertrages;
3. Lieferant – bedeutet einen Profi-Transporteuren, Kurier oder Polnische Post AG [Poln.: S.A.], denen der Verkäufer die Lieferung zu dem Kunde der bestellten Waren anvertraut;
4. Kunde – bedeutet eine volljährige Person, die über eine unbeschränkte Geschäftsfähigkeit verfügt, eine juristische Person oder eine organisatorische Einheit, die die Bestellung aufgibt, die keine juristische Person ist sowie deren Vorschriften die Rechtsfähigkeit verleihen;
5. Verbraucher – natürliche Person, die kein Gewerbe oder keine Berufstätigkeit treibt, als auch natürliche Person, die eine Bestellung aufgibt, die mit ihrem Gewerbe oder ihrer Berufstätigkeit nicht direkt verbunden ist;
6. Verkäufer – bedeutet die im § 1 Abs. 1 bestimmte Firma;
7. Internetseite – Internetseite unter der Adresse: www.kolderka.net;
8. Ware – bedeutet Produkt des Verkäufers, das auf der Internetseite präsentiert wird, für welches der Kunde eine Bestellung aufgeben kann;
9. Kaufvertrag – bedeutet einen zwischen den Kunden und Verkäufer geschlossenen Kaufvertrag, entweder per E-Mail oder per Telefon. In einer Form und unter Bedingungen, die in diesem Reglement beschrieben sind, ergänzt um Inhalt des Angebotes und der Bestellung, die ohne schriftliche Form infolge der Aufgabe einer Bestellung durch den Kunden zustande kommen;
10. Bestellung – bedeutet Annahme durch den Kunden des Angebotes des Verkäufers bez. des Verkaufs bestimmter Waren auf der Internetseite, gem. Bestimmungen dieses Reglements;
11. Cookie-Dateien – temporäre Textdateien, die auf dem Gerät des Internetusers während des Online-Shop-Besuchs gespeichert werden.

§ 3. Bestellung

Die durch den Kunden aufgegebene Bestellung bedeutet Annahme des Angebotes durch den Verkäufer im Sinne der Vorschriften des Zivilrechts. Die Bestellung entscheidet über Abschluss des Kaufvertrags mit dem Inhalt, der aus dem angenommenen Angebot resultiert und den Verkäufer zur Erledigung einer freien von Mängel Leistung verpflichtet – gem. dieses Reglements.
2. In der Bestellung soll der Kunde folgende Daten eingeben: Vorname und Nachname, Wohnadresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse; und im Falle anderer Rechtspersonen als natürliche Personen, die kein Gewerbe treiben bitte folgendes angeben: Firma (Bezeichnung), Sitz, Sitzadresse oder Gewerbeort, Steuer-Identifikationsnummer, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.
3. Der Abschlussort des Kaufvertrages ist Sitz des Verkäufers.
4. Nach Vervollständigung der Bestellung sendet der Verkäufer die Bestellung an den Kunden oder übermittelt die Bestellung via Telefon.
5. Wenn sich nach Aufgabe der Bestellung ergibt, dass bestellte Ware bereits nicht verfügbar ist, dann wird der Kunde unverzüglich darüber via elektronische Post oder via Telefon benachrichtigt. Im Falle solcher Situation darf der Kunde eine Entscheidung über Wechsel oder Begränzung der Bestellung treffen. Der Kunde darf auch die Bestellung stornieren.
6. Der Kunde kann die aufgegebene Bestellung nur im Einvernehmen mit dem Verkäufer stornieren.
7. Das aktuelle Angebot des Verkäufers ist auf der Internetseite verfügbar und enthält aktuelle Warenpreise sowie Leistungsgebühren.
8. Der Verkäufer hat Recht die angebotenen Waren nur nach der vorigen Vereinbarung mit dem Kunde zurückzuziehen. Der Verkäufer hat Recht die Bestellung in einem unbedeutenden Ausmaβ zu verändern, wenn sich dies aus der entstandenen Situation ergibt.
9. Die Preise von Waren im Angebot des Online-Shops können Veränderungen unterliegen, unter Vorbehalt, dass die Veränderung des Warenpreises die aufgegebene Bestellung nicht anbetrifft.

§ 4. Zahlungen

Alle Preise von Waren im Angebot des Verkäufers werden in polnischen Zloty angegeben und enthalten inkl. MwSt. (die Rate ist gegeben).
2. Der angebotene Preis bei jeder Ware ist seit dem Moment der Aufgabe der Bestellung durch den Kunden verbindlich. Der Preis verbindet sowohl den Kunden, als auch den Verkäufer.
3. Bei Ausstellung einer VAT-Rechnung [Mehrwertsteuer-Rechnung], bevollmächtigt der Kunde den Verkäufer zur Ausstellung der Mehrwertsteuer-Rechnung [Vat-Rechnung] ohne Unterschrift des Empfängers.
4. Im Falle der Zahlungserbringung auf das Konto durch den Kunden, der gleichzeitig Verbraucher ist, wird die MwSt.-Rechnung auf Wunsch ausgestellt.
5. Der Kunde kann die Zahlung durch folgende Methoden vornehmen:
a. Bargeld bei Empfang (zu zahlen beim Lieferanten) – am Zustellungstag der Sendung,
b. Bargeld bei Empfang (zu zahlen beim Verkäufer) – am Empfangstag der Bestellung,
c. Banküberweisung auf das Konto des Verkäufers, Nr.: PL 80 1020 5242 0000 2502 0376 4610, Code BIC (Swift): BPKOPLPW geführt bei PKO BP S.A.

§ 5. Lieferung

Die bestellten Waren werden dem Kunde durch Vermittlung des Lieferanten geliefert, unter der „zum Versand“ benannten Adresse.
2. Falls der Kunde feststellt, dass während des Transportes zu einem Defekt oder zu einer Beschädigung der Ware gekommen ist, ist er verpflichtet, alle notwendigen Tätigkeiten vorzunehmen, um Haftung des Lieferanten zu bestimmen. Laut Art. 74 Abs. 3 des Gesetzes über Frachtrecht (GBl. aus 2012, Pos. 1173) nach Sendungsempfang, jedoch nicht später als 7 Tage danach, hat der Kunde Recht vom Lieferanten ein Protokoll zu verlangen im Falle der Feststellung eines Defektes oder Beschädigung der Sendung, die früher von auβen, beim Empfang, nicht feststellbar war.
3. Die Bezahlung für Ware und alle mit Abrechnung der Einkäufe verbundenen Formalitäten, die gegen Nachnahme geliefert werden, werden am Empfangsort der bestellten Ware erledigt und werden vom Mitarbeiter des Lieferanten geführt.
4. Die Lieferungskosten der bestellten Ware werden jedes Mal während der Bestellungsaufgabe vom Kunden angegeben.
5. Die Lieferfrist der bestellten Waren wird jedes Mal nach Bestellungsaufgabe bestimmt.
6. Der Kunde hat die Möglichkeit die bestellte Ware selbstabzuholen. Die Selbstabholung der bestellten Ware ist nach Bestätigung durch den Verkäufer einer kompletten Bestellung möglich. Die Ware kann im Sitz des Verkäufers nach vorheriger Feststellung der Empfangsfrist abgeholt werden.
7. Im Falle der Abwesenheit des Kunden unter der von ihnen angegebenen Adresse, die in der Bestellung als „zum Versand“ genannt wurde, wird der Lieferant einen Avis zustellen oder wird versuchen den Kunden telefonisch zu erreichen. Der Lieferant wird eine weitere Lieferungsprobe der Sendung vornehmen, nachher wird sie aber zum Verkäufer zurückgeschickt. Dies befreit den Kunden jedoch von Zahlungspflicht für bestellte Ware nicht, die nach Bestellung durch den Kunden einer wiederholten Sendung vom Kunden im Sitz des Verkäufers abgeholt sein kann oder nochmals zum Kunde geschickt sein kann.

§ 6. Rücktritt vom Kaufvertrag durch den Kunden, der Verbraucher ist

Der Kunde, der gleichzeitig Verbraucher ist, kann den Rücktritt vom Kaufvertrag in einer Frist von 14 Tagen ohne Angabe irgendwelcher Gründe erklären. Der Termin läuft seit dem Abschlusstag des Vertrages und im Falle, wenn der Verkäufer verpflichtet ist die Ware zu liefern – seit dem Tag, an welchem der Kunde die Ware besitzt.
2. Im Falle vom Wareneinkauf, die „auf Bestellung” genäht wurden oder Waren mit keinen Standardparametern, steht dem Kunde, der Verbraucher ist, kein Recht auf Rücktritt vom Vertrag zu.
3. Erklärung über Rücktritt vom Vertrag darf mittels folgendes Musters bearbeitet werden: „Empfänger: Synapsa Med sp. zo.o. [GmbH], ul. Klonowa 16, 55-220 Jelcz-Laskowice, E-Mail: biuro@kolderka.net, Telefon:786 233 200  Hiermit möchte ich über den Rücktritt vom Kaufvertrag folgender Waren benachrichtigen (hier bitte die Waren nennen), Rechnungsangaben, Vor- und Nachname des Verbrauchers, Adresse des Verbrauchers, Unterschrift des Verbrauchers (nur wenn das Formular in einer schriftlichen Form geschickt wird), Datum.” Der Verbraucher kann sich auch des Musters bedienen, das im Anhang Nr. 2 zum Gesetz über Verbraucherrechte vom 30. Mai 2014 zu finden ist.
4. Um Frist des Rücktritts vom Kaufvertrag einzuhalten, reicht es aus, wenn der Kunde eine Erklärung an folgende Adresse oder E-Mail: biuro@kolderka.net, vor Fristablauf sendet, die im Abs. 1 zu finden ist.
5. Im Falle eines wirksamen Rücktritts vom Vertrag wird der Kaufvertrag als ungültig angesehen und der Kunde, der Verbraucher ist, wird von allen Pflichten befreit. Die Ware unterliegt einer Rückgabe in einem nicht verändertem Zustand, auβer Veränderungen, die auf Notwendigkeit der Feststellung durch den Kunden des Charakters, der Eigenschaften und der Funktionalität der Sache zurückzuführen sind.
6. Im Falle des Rücktritts vom Kaufvertrag durch den Kunden, der Verbraucher ist, sollte die Warenrückgabe samt Erklärung über den Rücktritt vom Kaufvertrag erfolgen oder unverzüglich nach dieser Erklärung, jedoch nicht später als in einer Frist von 14 Tagen seit dem Rücktritt vom Kaufvertrag.
7. Sofort nach Erhalt einer wirksamen Erklärung über den Rücktritt vom Kaufvertrag durch den Kunden, der Verbraucher ist, jedoch nicht später als in einer Frist von 14 Tagen, ist der Verkäufer verpflichtet, an den Kunden den Warenpreis zurückzuzahlen, soweit er früher nicht erstattet wurde.
8. Die Rückgabe der Ware erfolgt auf Kosten des Kunden. Der Verkäufer kann den Warenempfang absagen, der gerade auf Kosten des Verkäufers zurückgegeben wird.

§ 7. Reklamationen von Waren und elektronischer Dienstleistungen

Kunde hat Recht auf Reklamation der bestellten Ware beim Verkäufer.
2. Reklamationen sollen geschickt sein:
• via elektronische Post auf E-Mail-Adresse: biuro@kolderka.net,
• telefonisch unter der Nummer: 786 233 200
• schriftlich unter Adresse des Verkäufers: Synapsa Med sp.zo.o. [GmbH] ,ul. Klonowa 16 55-220 Jelcz-Laskowice
3. Der Kunde kann Warenaustausch verlangen. Die Berechtigungen des Kunden aufgrund der Gewährleistung regeln die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches.
4. Samt Reklamation liefert der Kunde zum Sitz des Verkäufers reklamierte Ware, Kopie oder Original der MwSt.-Rechnung oder einen anderen Einkaufsbeweis.
5. Der Verkäufer verpflichtet sich den Kunden über Termin und Reklamationsweise in einer Frist von 14 Tagen nach dem Einreichungstag von Unterlagen zu informieren.

§ 8. Haftung des Verkäufers

Der Verkäufer haftet für Nichterfüllung oder unangebrachte Ausführung des Kaufvertrages.
2. Im Falle von abgeschlossenen Verträgen mit Kunden, die keine Verbraucher sind, haftet der Verkäufer nur im Falle einer absichtlichen Schadensanrichtung oder in Grenzen einer tatsächlich getragenen Schaden durch den Kunden, der kein Verbraucher ist.

§ 9. Datenschutzerklärung / Personaldaten

Um Bestellung zu realisieren werden alle durch den Kunden gelieferten Personaldaten im Bestellprozess bekannt gegeben, bewahrt und durch Verwalter der Personaldaten verarbeitet.
2. Die bekanntgegebenen Personaldaten werden an Dritte nicht weitergeleitet, ausgenommen Übergabe von Personaldaten des Kunden an Lieferanten, um den Vertrag zu realisieren.
3. Die Personaldaten werden unverzüglich in einer schriftlichen Form oder via elektronische Post auf die erste Forderung des Kunden gelöscht.
4. Laut Art. 24 des Gesetzes über Personendatenschutz vom 29. August 1997 (GBl. aus 2014 Pos. 1182) erklärt der Online-Shop, dass:
a. Verwalter der Personaldaten Synapsa Med Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Sitz in Jelcz-Laskowice ist;
b. Personaldaten werden zum Zweck der Bestellungsrealisierung gesammelt;
c. Personaldaten werden nicht an Dritte zur Verfügung gestellt;
5. Die Aufgabe einer Bestellung verursacht Notwendigkeit der Angabe durch den Kunden der Personaldaten. Diese Personaldaten werden an Dritte nicht weitergeleitet.
6. Der Verkäufer verpflichtet sich alle durch Kunden offenbarten Informationen zu schützen, gem. Prinzipien des Sicherheitsschutzes und Geheimhaltung, die sich aus geltenden Rechtsvorschriften ergeben.

§ 9. Cookie-Dateien

Der Verkäufer nutzt Technologie der Cookie-Dateien. Die Cookie-Dateien werden zur Bildung von Statistiken der Servicenutzung genutzt.

§ 10. Schlussbestimmungen

Der Verkäufer hat Recht das Reglement zu verändern, dabei betreffen die eventuellen Veränderungen des Reglements die Bestellungen nicht, die vor Veränderung des Reglements aufgegeben wurden.
2. Alle vor Veränderung des Reglements realisierten Bestellungen werden anhand des Reglements realisiert, das am Aufgabetag einer Bestellung durch den Kunden gültig war.
3. Die Verträge werden in der polnischen Sprache abgeschlossen.
4. Die Anerkennung einzelner Beschlüsse dieses Reglements auf die Weise, die rechtlich ungültig oder wirkungslos ist, hat keinen Einfluss auf Wichtigkeit oder Wirksamkeit anderer Reglementsbestimmungen. An Stelle der ungültigen Bestimmung wird eine Regel verwendet, die den Zielen einer ungültigen Bestimmung und des ganzen Reglements nahe steht.
5. In Angelegenheiten, die im Reglement nicht geregelt sind, finden insbesondere Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches, Gesetzes über Leistungserbringung auf elektronischem Weg vom 18. Juli 2002, des Gesetzes über Verbraucherrechte vom 24. Juni 2014 die Anwendung.
6. Dieses Reglement bildet einen integralen Teil von Kaufverträgen, die durch Verkäufer mit Kunden abgeschlossen werden.
7. Eventuelle Streitigkeiten zwischen dem Verkäufer und dem Kunde, der kein Verbraucher ist, die aus diesem Reglement resultieren können, werden die Seiten versuchen gütlich zu schlichten. Der Verkäufer informiert über Möglichkeit der Beilegung von Rechtsstreitigkeiten vor festen Verbraucherschiedsgerichten, die beim Wojewodschaftsinspektorat der Handelsinspektion tätig sind.
8. Dieses Reglement tritt am 10. September 2016 in Kraft.